Liste für mehr Nachhaltigkeit

Was durften wir bereits verändern:

  • angefangen habe ich 2014, seit Übernahme des Hauses wird unser Garten nur natürlich gepflegt und wassersparrend gewässert

 

  • 2015 haben wir die Reinigungsmittel auf natürliche Produkte umgestellt

 

  • 2016 habe ich angefangen die Wurst und den Schnittkäste mit Tupperboxen einkaufen zugehen

 

  • 2017 kaufte ich ein Golfcard, damit ich zum Einkaufen im Ort oder für die Fahrt in den Kindergarten kein Auto mehr benutzte

 

  • seit 2018 kaufen wir das Obst und Gemüse – unverpackt beim Großhändler

 

  • 2019 haben wir begonnen unsere Frühstücksprodukte nach und nach auf Bio und regional umzustellen

 

  • 2020 flogen die Milchpackungen aus unserem Sortiment und wurden in Pfand-Glasflaschen ausgetauscht; außerdem haben wir die Frischhaltefolie gegen Wachstücher ausgetauscht.

 

  • 2021 haben wir die Wäsche-Reinigungsfirma gewechselt. Firma Strobl wäscht mit biologisch abbaubarem Waschmitteln und trocknet nachhaltig schonend.

 

  • 2022 haben wir die Green-Option als „Testversuch“ angeboten. Da unsere Gäste alle sehr begeistert waren, ist diese ab 2023 fix buchbar.